Prototyping – Little Black Enns

Die Waschrinne die (zum Teil) aus dem 3D-Drucker kam. Der Korpus der Rinne wurde nach dem Vorbild Ihrer großen Schwester, der Black Enns erstellt (Danke Patrick!) und das Innenleben (Matten) besteht aus PLA, die mit Hilfe von 3D-Modellierungssoftware (OpenSCAD) in stundenlanger Arbeit zuerst designed und dann auf einem FDM (Fused Deposition Modeling) 3D-Drucker gedruckt wurde.

Erste Gehversuche mit den Matten aus dem 3D Drucker

Wie bei jedem Prototyp, machten sich natürlich die Probleme bemerkbar. Unter anderem, wie im Video zu sehen, dass das passive Fangsystem (Minersmoss und Streckgitter) noch keine ordentliche Halterung hat und dass die Riffel der 3D gedruckten Matten nicht den richtigen Abstand haben um das stark granathaltige Material zu separieren.

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Erstelle eine kostenlose Website oder Blog – auf WordPress.com.

Nach oben ↑

Erstelle deine Website auf WordPress.com
Jetzt starten
%d Bloggern gefällt das: